Veranstaltungen & Projekte

Von klein AUF realisiert unterschiedlichste Projekte für und mit unseren Zielgruppen: Kinder, Eltern, Erzieher*innen und Künstler*innen. Einige werden im Rahmen des Von klein AUF Festivals vorgestellt, andere- wie das Sommermärchen-stehen für sich.

 

Unsere Projektentwicklungen sind individuelle Prozesse in enger Zusammenarbeit mit den Künstler*innen des Von klein AUF Netzwerks, sozialräumlichen Partner*innen und unter starker Berücksichtigung der jeweiligen Orte- von Seminarraum über Bühne bis hin zur Open Air Wiese.

Aktuelle Projekte

April – Ende November 2021

Zuhause Eine Pop-Up-Solo-Performance

 

mit Objekten, Bewegung, Gesang und wenig Sprache für je eine Familie mit Kind(ern) von 2 bis 4.

  

Zuhause ist eine verspielt-theatrale Entdeckungsreise mit Objekten, Musik, Tanz und wenig Sprache für kleine Menschen und ihre Familien.

Wir kommen in euer Zuhause- oder an einen Ort in Eurer Nähe!

12. - 21. November 2021

EINE LINIE IST EIN PUNKT, DER SPAZIEREN GEHT // Von klein AUF-Mikrofestival

 

Kinder ab 3 und ihre Familien sind zum interaktiven Spiel mit Punkt und Linie eingeladen!

Durch Theater, Tanz und Figurenspiel werden Paul Klees bildnerische Motive zum Leben erweckt, bewegt und mit unseren Träumen und Erinnerungen verwoben. Verschiedene Gastkünstler an jedem der sechs Veranstaltungsorte lassen dabei auf ihre Art - Musik, Clownesk, Akrobatik, Zauberei... - neue Bilder entstehen.


Vergangene Projekte

02. Oktober

KINDERWALD // Workshop für Erwachsene

 

Mit Kinderwald kreierte Von klein AUF erstmalig ein Theatererlebnis für Kinder im Wald.  Der Workshop "WALD-THEATER" möchte nun auch die Erwachsenen in dieses ganz besondere Theater einladen, ihre eigene Kreativität (wieder-) zu finden und gemeinsam ins Spiel zu bringen.


September 2021

Video Launch "Kinderwald"

 

"Kinderwald" war ein Theaterprojekt auf der Schnittstelle von Kultureller Bildung und Theaterproduktion in Zusammenarbeit mit dem Tübinger Waldkindergarten Eichhörnchen. Die Künstlerin und Filmemacherin Hanna Smitmans hat das Projekt mit der Kamera begleitet und mit Projektakteurinnen gesprochen. Ihre filmische Kurz-Doku wurde am 23.9 im Werkstadthaus in Tübingen in Anwesenheit beteiligter Kinder, ihrer Familien und Gäste erstmalig öffentlich gezeigt.

September 2021

Schuhu

 

Ausgehend von den im Rahmen des Von klein AUF Festivals 2019 präsentierten Rechercheergebnissen zum Thema Schuhe und des "Auf-die Füße-Kommens" entwickelte die Tänzerin Cinira Macedo ein Stück für Kinder ab 1,5 , das im Theatersaal bei den Pferdeställen Premiere feierte.

Februar-Juli 2021

Ein Theatererlebnis in der Natur für Kinder von 3-6 Jahre

 

Was erzählt das Rascheln der Blätter? Wie klingt das Lied der Steine? 

Wer tanzt auf der alten Baumwurzel? Was erleben Zapfen, wenn sie auf den Boden fallen? Wo spielen die Eicheln Verstecken? 

Schöne Stöcke finde ich immer. Große oder kleine, mit Löchern oder krumm. Warum trägt der Stock heute sein Kleid aus Moos?


Mai 2021

5-teilige Workshopreihe für Frauen: Kreative Wege aus der Krise

Seit einem Jahr braust um uns der „Corona-Wahnsinn“. Besonders wir Frauen sind in all dem oft auf uns gestellt: Home-Office, Kinderbetreu-ung zu Hause, Homeschooling, Haushalt, Sorge um ältere oder kranke Angehörige, Winterblues und soziale Isolation durch den schon lange anhaltenden, doch kollektiv notwendigen Lockdown...

 

 

November 2020

Zum bundesweiten Vorlesetag  der ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung haben sechs Von klein AUF Künstlerinnen vorgelesen-  weil Vorlesen von klein AUF Menschen wie Orte verbindet, verzaubert und verwandelt. 

Juli 2020

Zwei Tage Theaterzauber im Freien im Französischen Viertel: Fräulein Blume und Herr Unkraut (Silke Saracoglu und Lucas Glück) führten durch ein märchenhaftes Programm mit Auftritten von Zirkus Primel, Theater Herzeigen, Lametta Zamperoni und weiterer Von klein AUF Künstlerinnen.


2019 - Abgesagt wegen Corona

Am Samstag, den 22. März bereiteten wir einen geselligen und ereignis-vollen Nachmittag für Kinder bis 6 Jahren und ihre erwachsenen BegleiterInnen - mit Kunsterleb-nissen zum Schauen und Mitmachen: Zwei kleine Vorstellungen, ein Workshop für Groß und Klein,  eine Fotoausstellung mit Bildern bisheriger Aktionen und Festivals , eine Kuschel- und Leseecke, ein Infotisch und natürlich mit Getränken und Waffeln.

 

März 2019

Die Tänzerin Cinira Macedo besucht im März je vier mal zwei Tübinger Kindergärten, um zusammen mit den Kindern zu tanzen, zu forschen und zu spielen. Gegenstand der gemeinsamen Erkundungen sind SCHUHE und die damit verbundenen Bewegungsthemen.

Aus den Erlebnissen im Kindergarten entwickelt Cinira Macedo  eine erste Bühneskizze über das Gehen und über das sich Fortbewegen – in die Welt hinaus.

seit 2018

Durch Spiel und Bewegung mit körperlichem Kontakt werden wir zusammen tanzen, fliegen, rollen, springen, schaukeln, kuscheln.
Es geht vor allem um das Erlebnis und den Genuss zusammen zu tanzen. In dieser Stunde bietet Cinira Macedo einen Raum, in dem sich Kinder und Eltern auf Augenhöhe begegnen und auf non-verbaler Ebene erleben können. Wir erlernen einige Prinzipien der Tanzform Contact Improvisation, und entfalten unsere Kreativität und Bewegungs-freude.


2018 - 2019

Von und mit Janine Mathieu   

Ein Raum lädt Groß und Klein gemeinsam ein:  Kommt herein, lasst Euch nieder, macht es Euch gemütlich.  

Lauscht Klängen, folgt Bewegungen mit Auge und Herz, spielt mit den Künstlerinnen, die sie uns bringen...

März 2018

Tagsüber verwandeln kleine und große Festivalbesucher gemeinsam mit der Bildenden Künstlerin Hanna Smitmans einen sonst schlichten Raum in eine fantastische Landschaft. Mit Blüten, Gräsern und anderen Naturmaterialien kleben und gestalten sie Blumen, Bäume, Fabelwesen. Nach Sonnenunter-gang findet im erleuchteten BLÜTENZIMMER  eine Tanzperfor-mance statt. Nimmermüde Festivalbesucher, Abendspazier-gänger und "Ich-will-noch-nicht-ins -Bett"-Schlafengehmuffel sind eingeladen, den Tanzenden vom Bürgersteig aus zuzuschauen.

Januar 2017

Vormittags gab es Programm in Kitas, nachmittags für Familien. Der musikalisch-kreative Workshop "Schneeflocken" machte Winterwunder erlebbar, die "Jeaux dramatiques" luden zu spielerischen Verwandlungen ein, "Im Land der Farben" war partizipatives Theatererlebnis, untermalt mit live gespielten Violinduos von Bartok und "Fräulein Blume" spann Geschichten aus dem theatralen Nähköfferchen.